<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=334894647031124&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Steuerberatung und Finanzplanung
für Produktion und Handel

Finanzämter und Steuerberater in Duisburg: alle Infos und Tipps

In diesem Beitrag erfahren Duisburger, was Sie rund um das Finanzamt wissen sollten: Von den verschiedenen Standorten in Hamborn, Süd und West über die wichtigsten Informationen darüber, wer für Ihre Steuererklärung 2018 zuständig ist. Außerdem gibt es hilfreiche Ratschläge zum Thema Steuererklärung 2018.

Die 3 Finanzämter in Duisburg – Standorte, Öffnungszeiten und Wegbeschreibung

Das Finanzamt Duisburg hat drei Standorte, die sich das Stadtgebiet aufteilen: Finanzamt Duisburg Hamborn, Finanzamt Duisburg Süd und Finanzamt Duisburg West.

Wie finde ich heraus, welches Finanzamt in Duisburg für mein Anliegen zuständig ist?

Sie sind nach Duisburg gezogen oder innerhalb des Stadtgebietes umgezogen und möchten wissen, welches Finanzamt z. B. für Ihre Steuererklärung zuständig ist? Dann nutzen Sie die Online-Suche vom Bundesamt für Steuern.

Sie werden feststellen, dass das Finanzamt für Ihren Duisburger Bezirk nicht immer für alle Ihre Anliegen zuständig sein wird. Es kann also durchaus sein, dass bestimmte Angelegenheiten von einem anderen Finanzamt in Duisburg oder in Nordrhein-Westfalen bearbeitet werden.

Für folgende Anliegen können Sie das für Sie zuständige Finanzamt in Duisburg oder in der Umgebung online suchen:

  • Örtliche Zuständigkeiten
  • Besteuerung der Körperschaften
  • Bußgeld und Strafsachen
  • Erbschaftssteuer
  • Grunderwerbssteuer
  • Steuerfahndung
  • Vollstreckung
  • Bußgeld und Strafsachen

Nicht von Duisburger Finanzämtern werden u. a. bearbeitet:

  • Hypothekengewinnabgabe
  • Kreditabgabe
  • ausländische Werksvertragsunternehmen
  • Steuerfahndung
  • Rennwett- und Lotteriesteuer

Finanzamt Duisburg-Hamborn

Adresse:
Hufstr. 25, 47166 Duisburg


Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr. von 08:30-12:00 + nach Vereinbarung

Anreise: 

Mit Bus und Bahn bis Duisburg HBF

Mit dem Auto: A 59, Ausfahrt Duisburg-Duissern

Finanzamt Duisburg-West

Adresse:
Friedrich-Ebert-Str. 133 (Rheinhausen), 47226 Duisburg

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 08:30-12:00

Di. 13:30-15:00 (darüber hinaus Vereinbarungen möglich)

Anreise:


Mit der Buslinie 921 bis Haltestelle Rheinhausen Rathaus  

Mit dem Auto: A 40 Ausfahrt Duisburg Homberg oder L473 (Charlottenring)

Kennenlerngespräch anfragen

Steuererklärung 2018 einreichen – was Sie beachten sollten!

Wenn keine besonderen Umstände vorliegen, geben Sie die Steuererklärung 2018 einfach im für Ihre Postleitzahl zuständige Finanzamt ab.

Das müssen Sie bei den folgenden Ausnahmefällen beachten:

1. Umzug nach Duisburg – Wer ist für die Steuererklärung 2018 zuständig?

Zunächst sollen Sie in jedem Fall Ihr altes Finanzamt über Ihren Umzug informieren und dabei Ihre neue Wohnanschrift angeben. Das für Sie zuständige Finanzamt in Duisburg wird automatisch von Ihrem alten Finanzamt in Kenntnis gesetzt.

Sobald dieses die Informationen erhält, ist es grundsätzlich für Ihre Einkommensteuererklärung zuständig. Jedoch kommen meist in der laufenden Bearbeitung der Steuererklärung folgende Fragen auf:

Wer ist für meine Steuererklärung zuständig, wenn ich Einspruch gegen meinen alten Steuerbescheid eingereicht habe?

Dann ist bereits das neue Finanzamt für Sie zuständig. Allerdings ist es gemäß § 26 der Abgabenordnung möglich, dass der Fall noch vom alten Finanzamt abgeschlossen wird. Sie können Ihren Wunsch diesbezüglich Ihrem neuen Finanzamt in Duisburg äußern.

Sie haben den Steuerbescheid erhalten, gegen den Sie Einspruch erheben möchten – und ziehen erst danach um?

Dann legen Sie den Einspruch in jedem Fall noch bei Ihrem alten Finanzamt ein. Natürlich nimmt auch das neue Finanzamt den Einspruch entgegen, allerdings wird die Übermittlung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, so dass möglicherweise Einspruchsfristen nicht eingehalten werden könnten.

2. Steuererklärung 2018 nach Umzug innerhalb von Duisburg

Je nachdem, in welchen Duisburger Stadtteil Sie umziehen, können Sie in den Einzugsbereich eines anderen Finanzamtes fallen. Informieren Sie sich am besten darüber und setzen Sie Ihr bisheriges Duisburger Finanzamt darüber in Kenntnis.

Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie eine Steuererklärung mit Ihrer aktuellen Adresse einreichen. Falls Sie die Einkommensteuererklärung beim falschen Finanzamt eingereicht haben, ist das kein Problem, denn das Amt leitet die Unterlagen automatisch weiter.

Wenn Sie die Erklärung irrtümlich eingereicht haben und Sie glauben, dadurch eine unrichtige Steuererklärung abgegeben zu haben, sollten Sie dies dem alten Finanzamt in jedem Fall mitteilen.

3. Steuererklärung 2018 bei Wohnsitz in Duisburg plus Zweitwohnsitz

Sie haben einen Wohnsitz in Duisburg und zugleich in mindestens einen weiteren in einer anderen Stadt? In folgenden Fällen ist das Finanzamt Duisburg für Ihre Einkommenssteuererklärung zuständig:

  • Sie sind unverheiratet und halten sich schwerpunktmäßig in Ihrem Duisburger Wohnsitz auf – unabhängig davon, ob dies der Erst- oder Zweitwohnsitz ist.

  • Sie sind verheiratet und beide Ehepartner leben nicht dauerhaft getrennt voneinander und beide haben Ihren Familienwohnsitz im Duisburger Stadtgebiet.

4. Steuererklärung bei Trennung von Eheleuten

Für das Trennungsjahr kann noch eine gemeinsame Einkommensteuererklärung abgegeben werden. Ob das bisherige Duisburger Finanzamt dafür zuständig ist hängt davon ab, ob mindestens ein Partner im alten Stadtbezirk bleibt.

Falls beide Eheleute jeweils in andere Stadtbezirke ziehen oder die Stadt verlassen, ist ein anderes Finanzamt für die Bearbeitung der Steuererklärung verantwortlich. Und zwar jenes, in dem der Ehepartner lebt, der abzüglich der Werbungskosten über das höhere Einkommen verfügt.

Steuerberater für Unternehmen in Duisburg

Unternehmen unterliegen der Pflicht mehrerer Steuern. Darum sind sie auch dazu angehalten, mehrere Steuererklärungen abzugeben. Gerade für Gründer und Selbstständige ist dies eine große Herausforderung.

Folgende Steuererklärungen müssen Unternehmen beim Finanzamt in Duisburg einreichen:

  • Einkommenssteuererklärung (bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften)
  • Körperschaftssteuererklärung (bei Kapitalgesellschaften)
  • Gewerbesteuererklärung (alle außer Freiberufler, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe, auch Kleinunternehmer)
  • Umsatzsteuererklärung sowie regelmäßige Umsatzsteuervoranmeldung für die Umsatzsteuer

Steuererklärungen fordern Unternehmen meist zeitlich und personell in größerem Umfang. Darum ist es meist sinnvoll, einen thematisch breit aufgestellten Steuerberater zu beauftragen. Dieser sollte sich auf die steuerrechtlichen Herausforderungen von Unternehmen und Gründern spezialisiert haben.

Im besten Fall sollte der Steuerberater in Duisburg über die Steuererklärung hinaus ein Paket mit weiteren Leistungen bieten:

  • Steuer- und Finanzplanung, u. a. Beratung bei Steuer- und Finanzfragen, Beratungsleistung für Existenzgründungen

  • Finanzbuchhaltung, u. a. Leistungen in der Buchführung, Erstellung eines individuellen Buchhaltungssystems

  • Lohnbuchhaltung, u. a. Gehaltsbuchführungen, Lohnabrechnungen, buchhalterische Dienstleistungen innerhalb der Personalwesens

  • Jahresabschluss und Bilanzerstellung für Personen- und Kapitalgesellschaften

  • Begleitung der Betriebsprüfung, u. a. Unterstützung im Umgang mit Finanzbehörden und Finanzgerichten, Gutachtenerstellung, Hilfe bei Betriebsprüfungen
  • Internationale Beratung, u. a. bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder im EU-Ausland sowie in Drittländern, Expertise im Bereich Doppelbesteuerungsabkommen
  • Unternehmensberatung, u. a. im Bereich Steuern, Liquidität und Finanzierung
  • Durchführung der Wirtschaftsprüfung, z. B. Prüfung von Jahresabschlüssen, der Bilanz und der Buchhaltung

New Call-to-action

Fazit zum Finanzamt und zum Steuerberater in Duisburg

Im Duisburger Stadtgebiet gibt es drei verschiedene Finanzämter: Hamborn, Süd und West. Egal ob Sie nach Duisburg ziehen oder innerhalb der Stadt umziehen, Sie sollten sich rechtzeitig informieren, wer für Ihr Anliegen zuständig ist. Dies können Sie ganz einfach online herausfinden. 

Beachten Sie dabei, dass einige Themen (z. B. Steuerfahndung) an anderen Städten in Nordrhein-Westfalen bearbeitet werden – gerade, wenn bestimmte Unterlagen fristgerecht eingereicht werden müssten, sollten Sie dies in jedem Fall berücksichtigen.

Für die vielfältigen steuerrechtlichen Fragen und Anforderungen (z. B. bei der Steuererklärung) ist es für Unternehmen sinnvoll, die Unterstützung eines spezialisierten Steuerberaters in Duisburg in Anspruch zu nehmen. Im besten Fall kann dieser Ihnen bei weiteren Aufgaben im Bereich Bilanzierung und Finanzierung behilflich sein.

Heinz Potthast

Autor: Heinz Potthast

Heinz Potthast ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit einem großen Erfahrungsschatz durch seine langjährige Tätigkeit bei namhaften Gesellschaften wie KPMG und PKF. Er ist das Gesicht, das übergeordnete Kontrollgremium und der Leiter unserer Kanzlei. Er betreut jeden unserer Kunden persönlich. Heinz Potthast is tax consultant in Germany with an huge international network to help companies all over the world.

Mehr über die Kanzlei erfahren

Kommentare